Evangelische Kirche:Viel Zuspruch, aber auch Morddrohungen

Lesezeit: 4 min

Seit dem ersten Lockdown veröffentlicht Heinrich-Bedford Strohm regelmäßig kurze Videos auf Facebook und Instagram. (Foto: Annette Zoch)

Heinrich Bedford-Strohm legt den EKD-Ratsvorsitz nieder. Über einen, der auch kirchenferne Menschen erreicht, der weiß, wie viel Vertrauen beim Thema sexualisierte Gewalt verloren gegangen ist - und dem auch in Zukunft nicht langweilig wird.

Von Annette Zoch, München

Heinrich Bedford-Strohm weiß genau, wohin er will: "An den Monopteros, da stehen Bäume mit so tollem Herbstlaub!" Der perfekte Hintergrund für sein Video. Es ist sieben Uhr früh, seiner Frau hat er wie jeden Tag noch schnell einen Kaffee gekocht. Jetzt hat der Bischof keine Zeit mehr zu verlieren, los geht's, mit energischen Schritten in den Englischen Garten - "meine Follower warten schon".

Zur SZ-Startseite

Katholische Kirche
:"Sie kommen aus der Hölle"

Geschätzt 216 000 Kinder und Jugendliche sind in Frankreich seit den Fünfzigerjahren von Priestern und Ordensleuten missbraucht worden. Das ist das Ergebnis einer Studie, die in der französischen Kirche wie eine Bombe einschlug.

Von Annette Zoch

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: