bedeckt München 21°

Beamtenbund:Ein bisschen konservativ

Ulrich Silberbach

Ulrich Silberbach, 56, ist seit November der neue Chef des Beamtenbunds, der 1,3 Millionen Mitglieder vertritt.

(Foto: Sophia Kembowski/dpa)

Der neue DBB-Vorsitzende ist gegen das Streikrecht für Beamte, das die Konkurrenzgewerkschaft GEW gefordert hat.

Von Detlef Esslinger, Köln

Kurt Tucholsky musste natürlich wieder sein. Seit zwei Monaten hat der Beamtenbund einen neuen Vorsitzenden, Ulrich Silberbach, und auch er unterhielt sein Publikum mit dem Bonmot des Schriftstellers aus der Weimarer Republik: "Deutschlands Schicksal: vor dem Schalter zu stehen. Deutschlands Ideal: hinter dem Schalter zu sitzen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnen
Deutlich teurer als der Münchner Durchschnitt
Kinder und Handy
Familie
Sollte ein Zehnjähriger ein Smartphone haben dürfen?
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB