Washington, im Januar 2009

Fast zwei Millionen Menschen harren vor dem Kapitol in eisiger Kälte aus, um die Amtsantrittsrede des ersten schwarzen Präsidenten der USA zu hören. In seiner Rede benennt Obama nicht nur die Probleme vor denen seine Nation und die Welt  stehen - Kriege in Irak und Afghanisten, Wirtschaftskrise und globaler Klimawandel. Obama macht auch Mut, dass Amerika erneuert werden kann. "Wir werden Straßen und Brücken bauen, elektrische Netze und digitale Leitungen, die unseren Handel voranbringen und uns verbinden", sagt er.

Bild: AP 13. April 2011, 18:022011-04-13 18:02:16 © sueddeutsche.de/fiem/mati