Balkanroute Misshandelt auf der Flucht

Asylsuchende sind auf der westlichen Balkan-Route einer Studie zufolge Gewalt und Misshandlungen ausgesetzt.

Flüchtende sind auf der westlichen Balkan-Route einer Studie zufolge Gewalt und Misshandlungen durch Polizisten ausgesetzt. Das geht aus dem Bericht "A dangerous game" der Organisation Oxfam hervor, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt werden sollte. Demnach werden die Geflüchteten geschlagen, ausgeraubt und unmenschlich behandelt. Zudem hätten die Geflüchteten keinen Zugang zu einem fairen Asylverfahren. Vielfach komme es zu "illegalen Sammelausweisungen". Zudem hätten Polizisten in Ungarn Migranten gezwungen, sich nackt auszuziehen und in den Schnee zu setzen. Dabei hätten die Beamten auch kaltes Wasser über die Leute gegossen. Kinder seien ebenfalls von den Misshandlungen betroffen. Für den Bericht befragten Oxfam, das Belgrader Menschenrechtszentrum und der Mazedonische Verband junger Anwälte 140 Menschen, die in Serbien und Mazedonien Zuflucht gesucht haben.