Balkankriege 1912 und 1913Als Südosteuropa zum Pulverfass wurde

Die Balkankriege 1912/1913 machten Südosteuropa zum Schlachtfeld. Sie ermunterten die Großmächte zur Rüstung - und zündeten die Lunte für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Historische Bilder.

Die Balkankriege 1912/1913 machten Südosteuropa zum Schlachtfeld. Sie ermunterten die Großmächte zur Rüstung - und zündeten die Lunte für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Historische Bilder.

Zu seinem 60. Thronjubiläum 1908 annektierte Österreichs Kaiser Franz Josef I. (1830-1916) Bosnien-Herzegowina, das völkerrechtlich zum Osmanischen Reich gehörte. Dieser Schritt forcierte den Nationalismus der slawischen Volksgruppen wie der Serben, Montenegriner und Bulgaren, aber auch der Griechen.

Bild: dpa 31. Mai 2014, 15:292014-05-31 15:29:07 © SZ.de/odg/mikö