Baerbock-Reise:Polen erwartet Reparationen

Kurz vor dem Besuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) in Warschau hat Polens Regierung ihren Reparationsforderungen an Deutschland Nachdruck verliehen. Außenminister Zbigniew Rau unterzeichnete am Tag der deutschen Einheit eine diplomatische Note, die dem Auswärtigen Amt übergeben werden soll. "Sie bringt die Überzeugung des polnischen Außenministers zum Ausdruck, dass die Parteien unverzüglich Schritte zu einer dauerhaften, umfassenden und endgültigen rechtlichen und materiellen Regelung der Folgen der deutschen Aggression und Besatzung von 1939 bis 1945 einleiten sollten", sagte Rau. Baerbock trifft Rau am Dienstag in Warschau.

Zur SZ-Startseite