Annalena Baerbock:"Ich habe mich nie weggeduckt"

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/ die Grünen

"Ich bin im vollen Bewusstsein der Belastung in diese Kandidatur gegangen": Annalena Baerbock beim SZ-Interview in München.

(Foto: Catherina Hess)

Die Kanzlerkandidatin der Grünen räumt Fehler im Wahlkampf ein und erklärt, woher die vielen Milliarden für Klimawende und Sozialleistungen kommen sollen, die ihre Partei fordert. Die Linke sieht sie im "Abseits".

Interview von Constanze von Bullion, Stefan Kornelius und Wolfgang Krach

SZ: Frau Baerbock, Sie sind angetreten, um Bundeskanzlerin zu werden. Jetzt können Sie froh sein, wenn die Grünen auf einen ordentlichen Platz 3 kommen. Was ist schiefgelaufen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie: Mensch und Wald
"Ich bin nicht der große Zampano, weil ich im Grundbuch stehe"
red sox, 13.08.2008 18:17:36, Copyright: xpieterx Panthermedia01426311
Wahlkampf
Rote Socken
Eine Bombardier CR900 startet mit leuchtetendem Abgasstrahl vor untergehender Sonne
Klimaserie: Der Weg zur Null
Können wir überhaupt etwas bewirken?
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Side view of brother and sister in pink outfits strangle each other while fighting near sofa at home Copyright: xGalaxMa
Familie
Genderneutral erziehen - aber wie?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB