Baden-Württemberg:Staatsanwälte weiten Ermittlungen aus

Baden-Württemberg: Unter Druck: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU).

Unter Druck: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU).

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart hat ihre Ermittlungen wegen der Weitergabe eines Anwaltsschreibens an einen Journalisten durch Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) noch einmal erweitert. Nun werde auch gegen einen Mitarbeiter des Ressorts ermittelt, teilte das Ministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Anklagebehörde hatte am Mittwoch mitgeteilt, sie ermittele gegen den Journalisten und den Minister. Der Reporter wird verdächtigt, aus amtlichen Dokumenten eines laufenden Verfahrens wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung gegen einen Polizisten zitiert zu haben. Strobl wiederum soll ihn dazu angestiftet haben. Am Freitagabend hatte die Anklagebehörde das Ministerium durchsucht. Der Minister steht wegen der Affäre unter Druck, die Opposition forderte erneut seine Entlassung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB