Baden-Württemberg:Staatsanwälte durchsuchen Innenministerium

Zwei Tage nach Beginn der Ermittlungen gegen Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) wegen der Weitergabe eines Anwaltsschreibens an die Presse hat die Staatsanwaltschaft das Ministerium durchsucht. Dabei wurden Unterlagen beschlagnahmt. Das Innenministerium erklärte, man habe der Anklagebehörde sofort alle Informationen in vollem Umfang gegeben. Man setze auf "maximale Kooperation mit der Staatsanwaltschaft". Hintergrund der Vorwürfe gegen den Minister sind Ermittlungen gegen einen führenden Polizisten wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung. Weil Strobl ein Schreiben des Anwalts des beschuldigten Beamten an einen Journalisten weitergegeben hat, wird nun auch gegen ihn ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB