bedeckt München 10°

Baden-Württemberg:Maskenpflicht für alle älteren Schüler

In Baden-Württemberg wird nach den Sommerferien an allen weiterführenden Schulen die Pflicht gelten, außerhalb des Unterrichts eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. "Damit kommen wir einer berechtigten Forderung der Lehrerverbände nach", teilte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) mit. Die nicht-medizinischen Masken sollen in den Fluren der Schulgebäude und auf dem Pausenhof getragen werden. In den Grundschulen wird es keine Maskenpflicht geben, weil die Landesregierung nach einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie zur Verbreitung des Coronavirus davon ausgeht, dass Kinder im Grundschulalter nicht Treiber des Infektionsgeschehens sind.

Das grün-schwarze Kabinett hat sich außerdem nach langen Diskussionen grundsätzlich auf eine Teststrategie für das Personal an Schulen und Kitas geeinigt. Sie soll kommende Woche beschlossen werden. Das von den Grünen geführte Sozialministerium hat sich bisher dagegen gesperrt, Lehrer und Erzieher regelmäßig auf das Virus zu testen. Solche Massentests würden hohe Kosten verursachen, hätten jedoch nur eine geringe Aussagekraft. Nun kann sich das Personal an Schulen und Kitas zum Schuljahresbeginn, im Zeitraum von Mitte August bis Ende September, zweimal freiwillig und kostenlos testen lassen.

© SZ vom 15.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite