Ausschreitungen in Dublin:Nach den Unruhen

Ausschreitungen in Dublin: Schutt und Asche am Morgen nach der Krawallnacht. Ein Mob wütete in Dublin, nachdem ein Mann vor einer Grundschule drei Kinder und eine Lehrerin niederstach.

Schutt und Asche am Morgen nach der Krawallnacht. Ein Mob wütete in Dublin, nachdem ein Mann vor einer Grundschule drei Kinder und eine Lehrerin niederstach.

(Foto: Charles McQuillan/Getty Images)

Ende November randalierte und plünderte ein gewaltbereiter Mob in Dublins Innenstadt. Das kleine Land mit großem Bevölkerungswachstum steht mitten in einer Wohnungskrise, die ausgerechnet Sinn Féin lösen will.

Von Michael Neudecker, Dublin

Cliff Nolan kann ziemlich präzise erzählen, wie er diesen Abend erlebte, den Abend des 23. November, als eine wilde, entfesselte Gruppe gewaltbereiter Menschen durch Dublin zog und Ausschreitungen ausbrachen, wie es sie in dieser Stadt selten gibt. "Eigentlich nie", sagt Nolan.

Zur SZ-Startseite
Apprentice Boys Parade Riot

SZ PlusNordirland
:Friede sei mit euch

25 Jahre ist es her, dass in Nordirland ein Abkommen die Kämpfe zwischen Katholiken und Protestanten beenden sollte. Über unversöhnliche Zeiten und die Frage, ob es für Frieden mehr braucht als ein Blatt Papier.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: