bedeckt München 22°

Ausländer - Wiesbaden:Im ersten Halbjahr 354 Menschen aus Hessen abgeschoben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wiesbaden (dpa/lhe) - Zwischen Januar und Juni 2020 sind 354 Menschen aus Hessen abgeschoben worden. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der AfD-Landtagsfraktion in Wiesbaden hervor. Zum Stichtag 30. Juni dieses Jahres lebten demnach laut Ausländerzentralregister 14 631 ausreisepflichtige Männer und Frauen in Hessen. Davon hatten 11 171 eine Duldung. Im Gesamtjahr 2019 waren 1681 Menschen aus Hessen in ihre Heimat oder Drittländer abgeschoben worden, 2018 waren es 1754 gewesen, wie das Innenministerium mitteilte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite