bedeckt München 14°

Ägypten: "Marsch der Million":Die Hoffnung ruht auf der Straße

Die Organisatoren haben ihr Ziel erreicht: Millionen Ägypter marschieren im ganzen Land gegen das verhasste Regime von Präsident Mubarak. Die Armee zeigt Präsenz und kontrolliert den Zugang zu den zentralen Plätzen genau. Bisher bleibt alles friedlich.

Die Bilder des Protests

28 Bilder

Egypt political crisis

Quelle: dpa

1 / 28

Die Organisatoren haben ihr Ziel erreicht: Millionen Ägypter marschieren im ganzen Land gegen das verhasste Regime von Präsident Mubarak. Die Armee zeigt Präsenz und kontrolliert den Zugang zu den zentralen Plätzen genau. Bisher bleibt alles friedlich.

Hunderttausende Menschen haben sich auf dem Tahrir-Platz in Kairo versammelt, um gegen den Präsidenten Hosni Mubarak zu protestieren. Insgesamt demonstrieren in der ägyptischen Hauptstadt mindestens eine Million Menschen. Nach Informationen des Senders al-Dschasira sind es sogar bis zu zwei Millionen.

ägypten egypt

Quelle: AFP

2 / 28

Frauen wie Männer demonstrieren in Kairo gegen Mubarak. Ihre Botschaft an den Autokraten ist eindeutig: "Raus mit dir!"

-

Quelle: AP

3 / 28

Viele Demonstranten schwenken die rot-weiß-schwarze Fahne ihres Landes. Einer von ihnen hat eine der Löwenstatuen am Tahrir-Platz erklommen.

Egypt political crisis

Quelle: dpa

4 / 28

Ob konservativ oder liberal, Unter- oder Mittelschicht: Ägypter aller Gesellschaftsgruppen protestieren mit.

Protesters pray in front of Army tanks during a mass demonstration against the government in Tahrir Square in Cairo

Quelle: Reuters

5 / 28

Bislang gehen Soldaten und Demonstranten friedlich miteinander um. Die Armee demonstriert ihre Macht mit Panzern - unbeeindruckt davon beten ägyptische Bürger.

Egypt political crisis

Quelle: dpa

6 / 28

Ein Militärhubschrauber kreist über den Demonstranten auf dem Platz.

-

Quelle: AP

7 / 28

Eines der Ziele haben die Demonstranten bereits erreicht: Die erhoffte Teilnehmerzahl an dem angekündigten "Marsch der Million" wurde offenbar tatsächlich erreicht.

-

Quelle: AP

8 / 28

Bereits am Mittag hatte sich der zentrale Platz der ägyptischen Hauptstadt mit Demonstranten gefüllt.

Egypt political crisis

Quelle: dpa

9 / 28

Dass so viele Bürger den Mut haben zu demonstrieren, hängt vermutlich auch damit zusammen, dass das Militär angekündigt hat, nicht mit Gewalt gegen die Proteste vorzugehen.

Egypt political crisis

Quelle: dpa

10 / 28

Um auf den zentralen Platz in Kairo zu kommen, müssen die Demonstranten lediglich Checkpoints der Armee passieren.

An Egyptian soldier searches a protester during an anti-Mubarak protest in Cairo

Quelle: REUTERS

11 / 28

Die Soldaten seien zum Schutz der Bürger dort, nicht um sie zu vertreiben, hieß es. Das Anliegen der Demonstranten sei legitim, hatte ein Armeesprecher erklärt. Soldaten durchsuchen jedoch immer wieder Demonstranten nach Waffen.

-

Quelle: AP

12 / 28

Auch Frauen werden überprüft, allerdings nicht von Soldaten, sondern von freiwilligen weiblichen Hilfskräften.

-

Quelle: AP

13 / 28

Geistliche der Islamischen Azhar-Universität (mit weißroter Kopfbedeckung) wenden sich an die Menge auf dem Tahrir-Platz.

-

Quelle: AP

14 / 28

Die Proteste beschränken sich nicht auf Muslime. Hier demonstriert ein koptischer Priester.

-

Quelle: AP

15 / 28

Demonstranten tragen eine Puppe, die Ägyptens Präsidenten darstellen soll, auf dem Tahrir-Platz in Kairo zu einer symbolischen Beerdigung. Auf einem Sarg für Hosni Mubarak war zu lesen: "Trauer in Tel Aviv" - offenbar eine Anspielung auf die guten Beziehungen zwischen dem Regime-Chef und Israel.

-

Quelle: AP

16 / 28

Zuvor hatten sie den Regime-Chef an einer Ampel symbolisch gehängt.

-

Quelle: AP

17 / 28

Die Zahl der Teilnehmer am "Marsch der Million" auf dem Tahrir-Platz nahm den ganzen Tag über zu, obwohl ...

-

Quelle: AP

18 / 28

... Sicherheitskräfte alle nach Kairo führenden Straßen gesperrt haben. Auch der öffentliche Nahverkehr wurde eingestellt. Das Militär ist mit Panzern auf dem zentralen Platz Kairos präsent.

-

Quelle: AFP

19 / 28

Hin und wieder spannt sich die Stituation zwischen Soldaten und Demonstranten an - bislang jedoch ohne Folgen.

-

Quelle: AP

20 / 28

Eine kleine Ägypterin mit der Fahne des Landes demonstriert gegen einen Präsidenten, der sicher schon fünfmal so lange an der Macht ist wie sie auf der Welt.

-

Quelle: AP

21 / 28

Auch das gibt es: Anhänger des seit 30 Jahren regierenden Hosni Mubarak marschieren am Dienstagmorgen durch Kairo. Von Zusammenstößen mit Oppositionellen wurde bislang nichts bekannt.

-

Quelle: AFP

22 / 28

Die Nacht zum achten Tag der Demonstrationen hatten viele Ägypter auf dem Platz in Kairo verbracht.

TOPSHOTS

Quelle: AFP

23 / 28

Erleichterung herrscht über die Erklärung des Militärs, man wolle nicht gegen die Bürger vorgehen.

-

Quelle: AFP

24 / 28

Was manche Ägypter von ihrem Staatsoberhaupt halten, zeigen deutlich Bilder wie dieses und ...

-

Quelle: AFP

25 / 28

... und auch dieses, die bereits gestern auf dem Tahrir-Platz zu sehen waren: der 82-Jährige als Adolf Hitler.

Egyptian soldiers block a street during an anti-government protest in Tahrir square in Cairo

Quelle: REUTERS

26 / 28

Das Militär war ständig präsent, doch die Proteste sind überwiegend friedlich.

Anti-government protests in Cairo

Quelle: dpa

27 / 28

Ein Soldat feuert am Montag in die Luft, um eine Gruppe von Demonstranten auseinanderzutreiben. Da die Polizei zwischenzeitlich völlig verschwunden war, hat das Militär ihre Aufgabe übernommen. Zum Glück sind gefährliche Konfrontationen noch selten. Die Streitkräfte sehen ihre Aufgabe derzeit vor allem darin, wichtige Einrichtungen zu schützen.

Protest outside the US embassy

Quelle: dpa

28 / 28

Weltweit protestieren inzwischen Menschen gegen den ägyptischen Präsidenten Mubarak. Dabei wird, wie hier vor der US-Botschaft in Manila auf den Philippinen, auch Kritik an der Politik Washingtons laut. Mubarak war bislang der wichtigste Verbündete der USA in der Region.

© sueddeutsche.de/mcs
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema