Auch für Geimpfte:Lockdown in der Slowakei

In der Slowakei gilt seit Donnerstag ein landesweiter Corona-Lockdown. Die Koalition in Bratislava beschloss, für zwei Wochen alle Gastronomiebetriebe und Geschäfte zu schließen, die nicht zur Grundversorgung nötig sind. Zugleich gilt der sogenannte Notstand für 90 Tage. Dies ermöglicht es, die Bewegungsfreiheit einzuschränken. So gilt eine Ausgangssperre ohne Ausnahme für vollständig Geimpfte, erlaubt bleibt der Weg zur Arbeit. Von Montag an herrscht Testpflicht am Arbeitsplatz. Offen bleiben vorerst die Schulen unter Bedingung regelmäßiger Tests. Der Notstand erlaubt Behörden, Gesundheitspersonal zwangszuverpflichten ohne Rücksicht auf Arbeitsgesetze. In der Slowakei liegt die Impfquote bei 45 Prozent.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB