bedeckt München 13°

Atomwaffen:Gespräche über Rüstungskontrolle

Vertreter der USA und Russland setzen in der kommenden Woche in Wien Gespräche über atomare Rüstungskontrolle fort. Sie seien für Dienstag bis Donnerstag angesetzt, erklärte das US-Außenministerium am Freitag. Es soll auch um den Vorstoß der USA gehen, China für ein Abkommen zu gewinnen. Am Montag wollten beide Seiten über Sicherheit im Weltraum beraten. Ein Beamter des US-Außenministeriums nannte Russlands Aktivitäten im Weltraum "seltsam und gefährlich": Moskau arbeite an der Entwicklung von Raketen, die Satelliten zerstören könnten. Am Donnerstag hatten die USA und Großbritannien erklärt, Russland habe ein Geschoss von einem Satelliten abgefeuert, das die Züge einer Waffe habe.

© SZ vom 25.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite