Artenschutz Volksinitiative für Insekten

In Brandenburg haben Umwelt- und Naturschutzverbände am Montag damit begonnen, Unterschriften für eine Volksinitiative zum Schutz von Insekten zu sammeln. "Das Artensterben findet nicht in fernen Ländern statt, sondern direkt hier in Brandenburg vor unserer Haustür", sagte der Vorsitzende des NABU-Brandenburg, Friedhelm Schmitz-Jersch. Die Initiative "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern" strebt eine pestizidfreie Landwirtschaft sowie Gewässerrandstreifen und die Förderung von Ökolandbau an. Erst am Freitag hatte der Landesbauernverband eine Volksinitiative unter dem Motto: "Mehr als nur ein Summen - Insekten schützen, Kulturlandschaft bewahren!" gestartet. Im Gegensatz zu den Umweltverbänden fordern sie kein Verbot von Pflanzenschutzmitteln, sondern lediglich deren Reduzierung. In Bayern hatten im Februar 18,3 Prozent der Stimmberechtigten ein Volksbegehren für Artenvielfalt unterstützt. Die bayerische Staatsregierung hat daraufhin angekündigt, das Volksbegehren umzusetzen ().