bedeckt München 16°

Armut:Ausgaben für Sozialhilfe gestiegen

Die Sozialhilfeausgaben in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 5,8 Prozent gestiegen. Netto wurden für die Leistungen 32,8 Milliarden Euro ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Davon entfielen 19,3 Milliarden Euro auf die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (plus 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Mit einem Plus von 8,8 Prozent war der Ausgabenanstieg für Pflegebedürftige besonders hoch; 3,8 Milliarden Euro wurden dafür ausgegeben. In die Hilfe zum Lebensunterhalt flossen 1,5 Milliarden Euro (minus 0,3 Prozent) und in die Hilfen zur Gesundheit, zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und in anderen Lebenslagen zusammen 1,3 Milliarden Euro (plus 3,8 Prozent).

© SZ vom 19.08.2020 / epd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite