bedeckt München 25°

Argentinien:Falklands: Streit um Infizierte

Argentinien wird Corona-Infizierte auf den von Buenos Aires beanspruchten britischen Falklandinseln im Südatlantik künftig in seiner nationalen Statistik führen. Das kündigte der Beauftragte für die Inseln, Daniel Filmus, auf Twitter an. Die Inselgruppe 400 Kilometer vor Argentiniens Küste gehört zu Großbritannien, regiert sich aber selbst. Argentinien erhebt seit Jahrzehnten Anspruch auf die Inseln, 1982 führten beide Länder Krieg um sie, etwa 1000 Menschen starben. 2013 stimmten die Bewohner für die britische Hoheit. Auf den Falklands leben knapp 3000 Nachfahren britischer Einwanderer und es gibt eine Garnison des britischen Militärs. Bisher wurden fünf Corona-Fälle auf den Falklands bekannt, alle britische Soldaten. "Die argentinische Regierung schämt sich nicht, eine schreckliche globale Tragödie zu missbrauchen, um einen politischen Standpunkt klar zu machen", twitterte Lisa Watson, Herausgeberin der Insel-Zeitung Penguin News.

© SZ vom 14.04.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite