Arbeitslosengeld-DebatteJa! Nein! Doch! Vielleicht!

Der Konflikt um die Zahldauer des Arbeitslosengeldes I hat Tradition - die Einstellung vieler Politiker dazu ist wechselhaft. Eine Übersicht in Bildern von Nina Bovensiepen

"Sie fragen immer die Opposition: Was würden Sie denn machen? Sie können das in den 20 Punkten der Empfehlungen der Fünf Weisen nachlesen: (...) Sechstens: Arbeitslosengeld auf zwölf Monate zu befristen, um die Anreize zur Arbeitsaufnahme zu erhöhen."

Jürgen Rüttgers, CDU-Oppositionspolitiker, im nordrhein-westfälischen Landtag im November 2002

2003 beschließt die rot-grüne Bundesregierung, die Zahlung von Arbeitslosengeld I auf zwölf Monate zu begrenzen, für über 55-Jährige sollen es 18 Monate sein.

Foto: dpa

10. Oktober 2007, 18:172007-10-10 18:17:00 ©