Apotheken:Software gegen falsche Impfpässe

Apotheken können von Donnerstag an gefälschte Impfausweise leichter erkennen. Apotheker könnten dann die Chargennummer der Impfungen mit einer Software direkt online abfragen, wie der Deutsche Apothekerverband (DAV) am Mittwoch mitteilte. Bisher ließ sich demnach nur überprüfen, ob die Impfausweise vollständig und plausibel sind und zur richtigen Person gehören. "Mit der Chargenprüfung steht den Apotheken nun ein weiteres wirksames Instrument zur Verfügung, um Kriminelle und Urkundenfälscher zu stoppen", sagte der DAV-Vorsitzende Thomas Dittrich. Apotheken sollen mit der neuen Funktion sofort prüfen können, ob die im Impfpass vorgelegten Chargennummern zum verimpften Impfstoff passen und ob diese Chargen zum angegebenen Impfzeitpunkt an Praxen oder Impfzentren verteilt worden waren. Die neue Funktion soll von Donnerstag an deutschlandweit mehr als 18 000 Apotheken zur Verfügung stehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: