Anschlag in AnkaraSie wollten für den Frieden demonstrieren

Sie gingen auf die Straße für ein Ende der Gewalt zwischen Regierung und PKK. Mindestens 30 Menschen bezahlten ihr Engagement mit dem Leben. Bilder aus Ankara und Istanbul.

Sie halten sich an den Händen, sie tanzen. Junge Männer und Frauen. Ein paar Schritte nach rechts, ein paar Schritte nach links. Sie demonstrieren für den Frieden, wie auf diesem Video zu sehen ist. In Sekunden verwandelt sich der friedliche Aufmarsch unter blauem Himmel in den Schauplatz eines Anschlages. Hinter den Tanzenden steigt ein Feuerball auf. Eine Explosion, kurz darauf noch eine.

Bild: AFP 10. Oktober 2015, 12:562015-10-10 12:56:34 © SZ.de/dayk/kat/bön