bedeckt München 26°

Angela Merkel im Interview:"Der Ton ist international zurzeit rau"

Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel

"Wir sollten unsere Arbeit tun": Angela Merkel im Interview mit europäischen Zeitungen im Berliner Kanzleramt.

(Foto: Thomas Koehler/photothek.de)

Im ersten Zeitungsinterview seit Beginn der Corona-Krise spricht Kanzlerin Merkel über das Verhältnis der EU zu Großbritannien und den USA - und warum sie für den europäischen Pandemie-Wiederaufbaufonds kämpfen will.

Interview von Daniel Brössler und Stefan Kornelius, Berlin

Der internationale Konferenzraum bietet im Bundeskanzleramt besonders viel Fläche. Zuletzt wurde er für Kabinettssitzungen genutzt. Hier gibt Kanzlerin Angela Merkel ihr erstes Zeitungsinterview seit Beginn der Corona-Krise, vor Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sicher nicht zufällig dem Zeitungsverbund "Europa", dem sechs europäische Medienhäuser angehören. Die Runde sitzt mit viel Abstand, Merkel wird ein zusätzlicher freier Stuhl zugestanden. Schneller Auftritt und Abgang durch die Seitentür, kein Händeschütteln.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Prozess im Mordfall Lübcke
Lübcke-Prozess
Mord in Variationen
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Bergsteiger am Gipfelkreuz der Zugspitze
Zugspitze
Himmel und Hölle
Lichthof der LMU in München, 2018
Vorwürfe gegen Münchner Universität
Ludwig-Maximilians-Exklusivität
Nigel Slater
SZ-Magazin
»Der Geruch ist wie ein Trailer zu einem Film«
Zur SZ-Startseite