Angela Merkel "An Ertrag wird es nicht mangeln"

Warum die Kanzlerin das G-7-Treffen für notwendig hält, aber auch versteht, dass es Proteste gibt.

Interview von M. Bauchmüller, N. Fried und S. Kornelius

SZ: Frau Bundeskanzlerin, warum müssen sich sieben Staats- und Regierungschefs in einem abgelegenen Tal treffen? Ein riesiger Aufwand - wo ist der Ertrag?

Angela Merkel: An Ertrag wird es nicht mangeln, dafür haben wir lange gearbeitet. G 7 ist ja weit mehr als das Treffen in Elmau; die zwei Tage dort sind der Abschluss langer Vorarbeiten. Dabei haben wir uns als Gastgeber nicht nur mit den sechs anderen Staaten und der EU ausgetauscht, sondern auch mit Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftlern, Gewerkschaften, ...