Angela Merkel in Westafrika Merkels Mission

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Macky Sall, dem Präsidenten der Republik Senegal.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Viele Migranten in Deutschland stammen aus Nigeria und anderen Staaten des Kontinents. Auf ihrer Tour durch drei Länder will sich die Kanzlerin ein Bild von den Fluchtursachen machen.

Von Nico Fried

Dakar. Die Kolonne der Kanzlerin fährt mit blauen und roten Blinklichtern durch die Hauptstadt Senegals, in der das Wasser nach einem Gewitterregen noch von den Straßen dampft. Entlang des Atlantikstrandes stehen überall Fitnessgeräte, blaue und gelbe Gerüste mit Pedalen zum Treten und Stangen zum Strecken. Chinesische Investoren haben sie der Stadt geschenkt, viele junge Senegalesen trainieren hier.

Man kann die Szenerie an diesem Donnerstagvormittag auf zwei Arten betrachten. Mit den Augen des Pessimisten, den beim Anblick der vielen jungen Männer, ...

Nach 20 Jahren wieder Freunde

Äthiopier und Eritreer können kaum fassen, dass ihre Länder endlich Frieden geschlossen haben. Plötzlich scheint die Zukunft offen zu stehen. Über zwei Nationen im Freudentaumel. Von Bernd Dörries mehr...