Andrea Nahles "Die Lage ist sehr ernst"

"Sie haben damals die Sozialstaatsidee der SPD ruiniert", sagt Andrea Nahles mit Blick auf den einstigen Minister Wolfgang Clement und andere Spitzengenossen.

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Viele in der SPD sind es leid, in der Koalition stets auf die Union Rücksicht nehmen zu müssen und haben "keine Lust mehr auf Kompromisse". Parteichefin Andrea Nahles fordert mögliche Rivalen auf: Wer meint, es besser zu können, soll sich melden.

Interview von Mike Szymanski

Andrea Nahles hat ihren Rückzugsort inmitten der Hügel der Eifel. Zwischen der Stadt Mayen und dem Nürburgring liegt der Ort Weiler mit seinen etwa 500 Einwohnern. Die 48-Jährige lebt mit ihrer Tochter in einem Bauernhof, der seit Generationen der Familie gehört. Viel Zeit, das Haus und den Garten zu genießen, bleibt ihr derzeit nicht. Die große Koalition findet nicht aus dem Krisenmodus. Nahles sagt, sie fühle sich manchmal wie die Schauspielerin aus dem Film "Lola rennt": Immer in Bewegung, immer ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Politik SPD "Eine Person wie Bernie Sanders"

Steinbrück im Interview

"Eine Person wie Bernie Sanders"

Die Finanzkrise sei immer noch nicht vorbei, warnt Peer Steinbrück. Die Gesellschaft sei dadurch gespalten, der Aufstieg der Populisten befördert worden. Der Ex-Kanzlerkandidat wünscht sich einen Linken an der Spitze der SPD.   Von Cerstin Gammelin