Klimapolitik:"Jetzt stehen wir vor einer echten Klimaregierung"

Erneuerbare Energien: Windkraft-Anlagen in Deutschland

Bis 2030 sollen 80 Prozent des deutschen Stroms aus grünen Quellen kommen: Wie die Ampelpartner das schaffen wollen.

(Foto: dpa)

In Sachen Klimaschutz setzen sich die Ampel-Partner hohe Ziele, vor allem der Ausbau von Ökostrom spielt eine zentrale Rolle im Koalitionsvertrag. Was die Ampelpartner konkret anpacken wollen und welche Themen fehlen.

Von Michael Bauchmüller

Dieser Mittwoch ist nicht der beste Tag für erneuerbare Energien, jedenfalls draußen im Land. Als SPD, FDP und Grüne am Nachmittag vor die Presse treten, kommt nur ein gutes Viertel des deutschen Stroms aus Ökoquellen. Der Himmel ist grau, der Wind weht bescheiden. Aber die Ziele, die sich die drei Ampel-Partner an diesem Mittwoch für den Ökostrom setzen, die sind hoch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
neuanfang
SZ-Magazin
»Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen«
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB