Süddeutsche Zeitung

Obama als US-Präsident wiedergewählt:Die lange Wahlnacht zum Nachlesen

Von der Öffnung der ersten Wahllokale über Obamas bewegende Rede in Chicago bis hin zu Glückwünschen aus aller Welt: SZ.de hat die Präsidentschaftswahl in den USA 26 Stunden live begleitet. Die lange Wahlnacht zum Nachlesen im Newsblog.

Nach einer spannenden Wahlnacht steht fest: Barack Obama bleibt Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

[] Glückwünsche aus aller Welt: Bundespräsident Gauck und Bundeskanzlerin Merkel schickten Grußbotschaften nach Chicago. Merkel schrieb, es sei ihr eine Freude, wenn Obama bald wieder nach Deutschland kommen könne. Auch viele andere Staats- und Regierungschefs übermittelten ihre Glückwünsche.

[] In Chicago trat der Sieger vor eine jubelnde Menge: Barack Obama ließ sich von seinen frenetischen Anhängern feiern. Er dankte in einer Ansprache voller Pathos seiner Frau, seinen beiden Töchtern und Joe Biden, dem "besten Vizepräsidenten, den man haben kann".

[] Romney räumte seine Niederlage ein: Der unterlegene Herausforderer Mitt Romney stellte sich in Boston seinen Unterstützern. Er gratulierte Barack Obama und wünschte ihm alles Gute für die zweite Amtszeit. Die Republikaner distanzierten sich in der Stunde der Niederlage von ihrem Kandidaten.

Wie das US-Wahlsystem funktioniert, wird in diesem Video erklärt.

Für Süddeutsche.de berichteten Matthias Kolb (Chicago), Moritz Koch (Boston), Peter Richter (New York), Thorsten Denkler und Jannis Brühl (Berlin), Beate Wild sowie Tobias Dorfer, Matthias Kohlmaier, Oliver Das Gupta, Barbara Galaktionow, Sebastian Gierke, Martin Anetzberger und Michael König.

Merkel lädt Obama ein

Bundeskanzlerin Merkel gratuliert Obama und lädt ihn nach Deutschland ein, auch der Bundespräsident sendet Glückwünsche.

Bewegende Rede an die US-Bürger

Obama wendet sich mit bewegender Rede an die US-Bürger.

Romney gesteht Niederlage ein

Romney gesteht Niederlage ein.

Rassistische Schmierereien vor Büro der Obama-Kampagne

Rassistische Schmierereien vor Büro der Obama-Kampagne.

Der Showdown beginnt in Virginia - Montgomery Burns for Romney

Der Showdown beginnt in Virginia - Montgomery Burns for Romney.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1515325
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Süddeutsche.de/dpa/AP/AFP/Reuters/odg/joku/bavo/gba
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.