Alternative für DeutschlandLucke und die AfD - Eine Chronik in Bildern

Parteigründer Bernd Lucke verlässt die AfD. Er wollte eine Partei gegen den Euro und bekam eine Partei gegen den Islam. Doch ganz unschuldig ist der Wirtschaftsprofessor daran nicht.

Alles hatte so schön begonnen für Bernd Lucke. Im März 2013 gründet der Professor der Wirtschaftswissenschaften zusammen mit anderen Professoren die Alternative für Deutschland (AfD). Hier ist er beim ersten informellen Treffen der Partei in Oberursel bei Frankfurt am Main zu sehen. Die Parteimitglieder stehen noch geschlossen hinter dem Euroskeptiker.

Bild: REUTERS 8. Juli 2015, 18:472015-07-08 18:47:39 © Süddeutsche.de/dayk