bedeckt München 22°

Algerien:Neue Massenproteste

Algerische Pro­test­le­rinnen gehüllt in die Nationalflagge.

(Foto: Ryad Kramdi/AFP)

Bei den bisher größten Protesten gegen den greisen Staatschef Abdelaziz Bouteflika sind am Freitag nach Aufrufen im Netz Hunderttausende auf die Straße gegangen.

Bei den Massenprotesten gegen den algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika haben Sicherheitskräfte einem Medienbericht zufolge 195 Personen festgenommen. Das Staatsfernsehen berichtete, dass als Gründe für die Festnahmen unter anderen Plünderungen genannt worden seien. Die Proteste hatten sich zuletzt immer mehr ausgeweitet. Am Freitag gingen Hunderttausende mit der Forderung nach Rücktritt des 82-Jährigen auf die Straße ). Bouteflika ist seit 20 Jahren an der Macht, seit einem Schlaganfall 2013 aber kaum noch in der Öffentlichkeit aufgetreten. Im Netz waren zuvor Aufrufe zu einem "Marsch der 20 Millionen" erschienen. Für Algerien ist es die größte Protestbewegung seit Jahren.