Aktuelles Lexikon:Quadrat

Nur eine einzige Schokolade darf diese besondere Polygonform haben.

Von Patrick Illinger

Das Quadrat ist eine spezielle Form des Rechtecks, das wiederum eine spezielle Form der Vielecke (Polygone) ist. Die Ecken eines Polygons müssen nicht rechtwinklig sein, die des Rechtecks schon. Rechtecke haben nicht unbedingt gleich lange Seiten, das Quadrat schon. Das Quadrat ist somit eine der einfachsten und regelmäßigsten Formen der Geometrie, vergleichbar mit dem Kreis oder dem gleichseitigen Dreieck. Die Innenwinkel sind gleich groß, ebenso wie die Diagonalen und die Seitenlinien. Die Länge der Seitenlinie ist die Wurzel der Fläche des Quadrats. Weil in der Mathematik über die im menschlichen Alltag üblichen Raumdimensionen hinausgedacht wird, heißt das Quadrat dort auch "zweidimensionaler Hyperwürfel". Rätselfreunde mögen das "magische Quadrat". Es besteht aus einer quadratischen Anordnung natürlicher Zahlen von 1 bis n, bei der die Summe der Zeilen, Spalten und Diagonalen immer den gleichen Wert ergibt. Magisch aus Sicht von Marketing-Experten war 1932 die Idee des Schokoladenherstellers Ritter, sein Produkt in quadratischer Form anzubieten (und Ritter Sport zu nennen). Das Alleinstellungsmerkmal einer Quadratschokolade hat der Bundesgerichtshof an diesem Donnerstag der Firma Ritter zuerkannt und eine Klage der Konkurrenzmarke Milka abgewiesen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB