bedeckt München 11°

Agrarwende:Bauern protestieren in Berlin

Hupkonzerte, Traktorenkorso und Fußabdrücke vor dem Kanzleramt: In Berlin haben am Samstag Landwirte sowie Klima-, Umwelt- und Tierschützer für eine grundlegende Wende in der Agrar- und Ernährungspolitik demonstriert. Im Wahljahr 2021 müssten die Weichen für eine bäuerlichere, ökologischere und klimafreundlichere Landwirtschaft gestellt werden, forderte das Bündnis "Wir haben es satt!". Vor dem Bundeskanzleramt wurden symbolisch meterlange bunte Girlanden mit Fußabdrücken auf Papier aufgehängt. Auch rund 30 Traktoren, die hupend durch das Berliner Regierungsviertel fuhren, unterstützten den Protest.

© SZ vom 18.01.2021 / epd
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema