bedeckt München

Afghanistan:Zufriedene Taliban

Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump über einen vollständigen Abzug der amerikanischen Streitkräfte aus Afghanistan zum Jahresende hat bei den Konfliktparteien für unterschiedliche Reaktionen gesorgt. Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahed sagte am Donnerstag, Trumps Erklärung sei willkommen. Er betrachte sie als positiven Schritt für die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen den USA und den Taliban. Die Taliban fühlten sich dem Abkommen verpflichtet und hofften auf gute Beziehungen zu allen Staaten, einschließlich den USA, sagte Mudschahed. Der Vorsitzende des Hohen Rats für Versöhnung, Abdullah Abdullah, sagte hingegen: "Es wird ein bisschen dauern, bis wir das verdaut haben." Trump hatte am Mittwoch angekündigt, die "tapferen Männer und Frauen, die noch in Afghanistan dienen, sollten bis Weihnachten zuhause sein". Die USA hatten mit den Taliban im Februar ein Abkommen unterzeichnet

© SZ vom 09.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite