bedeckt München
vgwortpixel

Afghanistan:USA bleiben am Hindukusch

Die USA wollen an ihrem Militäreinsatz in Afghanistan festhalten. Das sagte US-Verteidigungsminister Mark Esper am Montag in Kabul. Washington bleibe seiner Mission verpflichtet, dass Afghanistan kein sicherer Hafen für Terroristen werde. Der Kommandeur der US-Streitkräfte in Afghanistan, Austin Scott Miller, räumte ein, die USA hätten im Vorjahr ihr Truppenkontingent um 2000 Soldaten reduziert. Damit wäre die US-Präsenz in Afghanistan auf etwa 12 000 Soldaten gesunken. US-Präsident Donald Trump hatte immer wieder klargemacht, dass er die Truppen in Afghanistan reduzieren oder vollständig abziehen möchte.