Süddeutsche Zeitung

Afghanistan:UN appellieren an Taliban

Anlässlich des Weltfrauentags hat die UN-Mission in Afghanistan die Taliban aufgerufen, ihre Einschränkung von Frauenrechten zu beenden. Andernfalls bestehe Gefahr, dass das Land noch tiefer in Armut und Isolation gedrängt werde, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. "Der Raum für afghanische Frauen und Mädchen schrumpft weiterhin in alarmierendem Tempo, und damit auch die Zukunftsaussichten Afghanistans, dem Teufelskreis aus Krieg, Armut und Isolation zu entkommen", sagte Alison Davidian, Sonderbeauftragte der UN-Frauenorganisation (UN Women) in Afghanistan. Seit ihrer Machtübernahme im Jahr 2021 haben die Taliban die Rechte von Frauen und Mädchen erheblich eingeschränkt. So ist Frauen der Zugang zu höherer Bildung versperrt, auch dürfen sie keine Parks oder Fitnessstudios mehr besuchen. Für Empörung sorgte das weitgehende Arbeitsverbot für afghansiche Frauen bei Hilfsorganisationen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6434552
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.