bedeckt München 28°

Afghanistan:Taliban kooperieren mit al-Qaida

Die afghanischen Taliban unterhalten entgegen ihrer Beteuerungen offenbar immer noch enge Beziehungen zum Terrornetzwerk al-Qaida. Eine Reihe wichtiger Führer der Gruppe sei immer noch in Afghanistan, hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten UN-Bericht. Das Terrornetzwerk spiele immer noch eine bedeutende Rolle bei Aktionen der Taliban und stehe mit dem gefürchteten Hakkani-Netzwerk in Verbindung. Die Taliban äußerten sich zunächst nicht. Die militant-islamistische Gruppe hatte im Februar einen Friedensvertrag mit den USA unterzeichnet, der unter anderem verhindern soll, dass Terrorgruppen wie al-Qaida nach einem schrittweisen Abzug der US-Truppen wieder Fuß in Afghanistan fassen. Einzelheiten des Vertrages wurden jedoch nie veröffentlicht, nach US-Angaben, um Geheimdienstoperationen zu schützen.

© SZ vom 03.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite