Afghanistan:Was die Rückkehr der Taliban bedeutet

Konflikt in Afghanistan - Taliban dringen in Kabul ein

Viele fürchten, dass die Taliban die Uhren in Afghanistan zurückdrehen: Ein Mitarbeiter eines Schönheitssalons übermalt in Kabul ein Werbefoto.

(Foto: dpa)

Die wegen ihrer Brutalität berüchtigten Islamisten wollen die Macht in Kabul friedlich übernehmen. Ausländer würden geschützt, versprechen sie, die Rechte von Frauen respektiert. Doch im Land breitet sich Panik aus.

Von Tomas Avenarius, Istanbul, und Tobias Matern

Jede Hoffnung auf ein Leben in Normalität ist in wenigen Stunden zerstört worden: In kürzester Zeit hat sich die Welt der Kabuler auf den Kopf gestellt, drohen alle Verbesserungen der letzten 20 Jahre rückgängig gemacht zu werden. Tausende schwer bewaffnete Taliban in der Stadt erwecken nun bei den Einwohnern Angst und düstere Erinnerungen. "Es herrscht Chaos und Panik", berichtet ein Bewohner der afghanischen Hauptstadt der SZ, aus Angst vor Repressalien will er nicht genannt werden. Tausende Menschen versuchten, ihr Geld von der Bank zu holen, wollten die Stadt verlassen, sagt er: "Aber die Straßen aus Kabul heraus sind blockiert." Auch der Flughafen machte am Sonntagabend für den zivilen Luftverkehr dicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
"House of Gucci" im Kino
Verkorkste Show
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB