Afghanistan:Fotograf erschossen

Reuters-Fotograf und Pulitzerpreis-Gewinner Danish Siddiqui ist bei Gefechten zwischen afghanischen Sicherheitskräften und Taliban-Kämpfern in Afghanistan ums Leben gekommen. Reuters-Präsident Michael Friedenberg und Chefredakteurin Alessandra Galloni schrieben am Freitag in einer Mitteilung: "Wir sind zutiefst traurig zu erfahren, dass unser Fotograf Danish Siddiqui in Afghanistan getötet wurde." Siddiqui sei mit afghanischen Spezialeinheiten in der Provinz Kandahar in der Nähe zu Pakistan unterwegs gewesen, als diese am Freitagmorgen angegriffen worden seien. Ein Sprecher der Provinzverwaltung von Kandahar sagte, der Fotograf sei sehr wahrscheinlich von einem Scharfschützen der Taliban erschossen worden.

© SZ vom 17.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB