bedeckt München 26°

Afghanistan:Fortschritte im Friedensprozess

In Afghanistan verzeichnen Taliban und Regierung nach Wochen militärischer Anspannung Fortschritte beim geplanten Gefangenenaustausch. Die Regierung ließ in den vergangenen Wochen erneut Hunderte inhaftierte Taliban frei, wie ein Sprecher des Sicherheitsrats am Dienstag mitteilte. Damit habe Kabul inzwischen 3000 Taliban auf freien Fuß gesetzt. Die Taliban ließen nach eigenen Angaben bisher rund 500 Gefangene frei. Afghanistans Präsident Aschraf Ghani sowie der Vorsitzende des Hohen Rats für Versöhnung, Abdullah Abdullah, empfingen am Dienstag überraschend Pakistans Armeechef, General Qamar Javed. Bei dem Treffen soll nach einer Mitteilung des Präsidentenpalasts Pakistans eine Unterstützung für den Friedensprozess diskutiert worden sein. Auch der Chef des Geheimdienstes ISI begleitete die Delegation.

© SZ vom 10.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite