bedeckt München 11°

Afghanistan:Die Taliban drohen den USA

FILE PHOTO: The Taliban and Afghan government have been negotiating in Qatar to reach a peace deal
(Foto: Reuters)

Die militant-islamistischen Taliban haben den USA erneut mit Eskalation gedroht, sollten ihre Streitkräfte nicht wie vereinbart aus Afghanistan abziehen. "Wenn das Doha-Abkommen aufgekündigt wird, wird dies zu einem großen Krieg führen, dessen Verantwortung voll und ganz auf den Schultern Amerikas liegen wird", hieß es in einem am Freitag veröffentlichten Meinungsartikel der Gruppe. Die Taliban reagierten auf einen Bericht einer Expertengruppe, die eine Verschiebung des Abzugs empfohlen hatten. Das im Februar 2020 unter US-Präsident Donald Trump vereinbarte Abkommen mit den Taliban sieht einen schrittweisen Abzug aller internationalen Streitkräfte bis Ende April 2021 vor. Im Gegenzug verpflichteten sich die Islamisten unter anderem zu Friedensverhandlungen mit Afghanistans Regierung. Gleichzeitig garantierten die Taliban, dass sie keinen Anhängern anderer Terrororganisationen Unterschlupf gewähren. Die neue US-Regierung hatte angekündigt, das Abkommen auf den Prüfstand zu stellen. Die Taliban hatten seit dem Abkommen zwar keine internationalen Soldaten mehr getötet, der Konflikt mit der vom Westen gestützten Regierung geht aber unvermindert weiter. Bei einem Talibanangriff in der Nacht auf Freitag wurden mindestens 16 regierungstreue Sicherheitskräfte getötet.

© SZ vom 06.02.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema