bedeckt München 29°

Afghanistan:Abkommen mit den Taliban

Die monatelangen Verhandlungen zwischen der afghanischen Regierung und den radikalislamischen Taliban sind einen wichtigen Schritt vorangekommen. Erstmals seit Ausbruch des Krieges vor 19 Jahren unterzeichneten beide Seiten ein schriftliches Abkommen. In der vorläufigen Vereinbarung wird der Weg für weitere Gespräche festgeschrieben, in denen es um konkretere Themen gehen soll, etwa eine Waffenruhe. "Dieser Durchbruch sollte ein Sprungbrett sein, um den von allen Afghanen gewünschten Frieden zu erreichen", schrieb die Afghanistan-Gesandte der Vereinten Nationen, Deborah Lyons, auf Twitter.

© SZ vom 03.12.2020 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema