Süddeutsche Zeitung

AfD:Kalbitz verzichtet auf Kandidatur

Der aus der AfD ausgeschlossene frühere Brandenburger AfD-Landesvorsitzende Andreas Kalbitz verzichtet auf eine Bewerbung als Kandidat für die Bundestagswahl im September. Er habe sich "nach gründlicher Abwägung dazu entschlossen, eine Bundestagskandidatur nicht zu erwägen", schrieb Kalbitz am Samstagabend auf Facebook. Er warf Teilen des Bundesvorstandes "Führungsunfähigkeit und Erfolglosigkeit" vor. Die AfD sei deshalb in einer "innerparteilich angespannten und politisch geschwächten Situation". Er wolle "existente Fliehkräfte" nicht weiter befördern. Am Sonntag demonstrierten 250 Menschen in Senftenberg, wo die Kandidatenaufstellung stattfand, gegen die AfD-Politik.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5220093
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 01.03.2021 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.