Äthiopien Putschverdächtiger getötet

In Äthiopien hat die Polizei hat am Montag einen Verdächtigen erschossen, der hinter einem Putschversuch im Hochland stecken soll. Das berichtete der britische Sender BBC unter Berufung auf staatliche Quellen. Bei dem versuchten Putsch wurden am Wochenende fünf Menschen getötet, darunter der äthiopische Armeechef, der Gouverneur des Bundesstaats Amhara und der dortige Generalstaatsanwalt. Ministerpräsident Abiy Ahmed rief für Montag Staatstrauer aus. Der mutmaßliche Täter, Asaminew Tsige, war wegen eines Putschversuchs bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Im Zuge der Öffnung des Landes hatte Abiy ihn 2018 begnadigt. Zuletzt hatte Tsige die Sicherheitsbehörden in Amhara geleitet. In einem Video, auf Youtube rief er die Amharis auf, sich zum Kampf gegen Abiys Regierung zu bewaffnen.