Süddeutsche Zeitung

Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen:Mubarak gibt nicht auf

Die mit Spannung erwartete Rede Hosni Mubaraks ist vorbei - doch die Hoffnungen der Demonstranten wurden bitter enttäuscht. Der Despot taktiert - und bleibt im Amt. Mubarak überträgt seinem Stellvertreter Omar Suleiman zwar einige Befugnisse, den sofortigen Rücktritt lehnt er jedoch ab. Die Menschen in Kairo reagieren wütend.

Tausende strömten am Donnerstagabend in Richtung Tahrir-Platz, die Stimmung war ausgelassen. Doch nur bis zur Fernsehansprache des Präsidenten Hosni Mubarak. Danach schlug die Stimmung um, Wut und Enttäuschung machten sich breit, denn Mubarak will im Amt bleiben.

Rätselraten um Mubarak

Die Protestbewegung in Ägpyten fordert seit Wochen den sofortigen Rücktritt von Präsident Hosni Mubarak. An diesem Donnerstag überschlagen sich am Nachmittag plötzlich die Meldungen: Mehrere Sender berichten, dass sich Hinweise verdichten, wonach Mubarak sein Amt niederlegen werde. Doch die Hoffnungen der Demonstranten werden enttäscht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1058401
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sueddeutsche.de/segi
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.