bedeckt München 17°
vgwortpixel

Ägypten:Tränengas gegen militärkritische Demonstranten

Mit Tränengas ist die ägyptische Polizei in Kairo am Dienstag gegen Hunderte Demonstranten vorgegangen, die gegen die Herrschaft des Militärs protestierten.

Mit Tränengas ist die ägyptische Polizei in Kairo am Dienstag gegen Hunderte Demonstranten vorgegangen, die gegen die Herrschaft des Militärs protestierten. Bereits am Vorabend hatten mehr als 1000 Menschen gegen die Sicherheitskräfte demonstriert. Sie zogen auf den zentralen Tahrir-Platz. Einige von ihnen kritisierten lautstark Armeechef Abdel Fatah al-Sissi.

Das Militär hatte im Juli den ersten demokratisch gewählten Präsidenten des Landes, Mohammed Mursi, gestürzt, nachdem Zehntausende wochenlang gegen ihn und seine islamistischen Muslimbrüder demonstriert hatten. Sie hatten Mursi eine schleichende Islamisierung des Landes vorgeworfen. Das Militär geht seither mit harter Hand gegen die Muslimbruderschaft vor. Nach dem Sturz Mursis hat das Militär eine Übergangsregierung eingesetzt.