Ägypten EU fordert Freilassung politischer Gefangener

Nach der Anklage gegen den früheren ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wegen Aufstachelung zur Gewalt hat die Europäische Union ihre Forderung nach Freilassung aller politischen Gefangenen bekräftigt.

Nach der Anklage gegen den früheren ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi wegen Aufstachelung zur Gewalt hat die Europäische Union ihre Forderung nach Freilassung aller politischen Gefangenen bekräftigt.

"Wenn es Anklagen gibt, dann sollten diese so schnell wie möglich klar dargelegt werden", sagte der Sprecher der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, Michael Mann, am Montag in Brüssel. "Natürlich muss die Gerechtigkeit immer ihren Lauf nehmen. Aber die Unabhängigkeit der Justiz ist ein entscheidender Bestandteil jeder offenen und demokratischen Gesellschaft."

Die Staatsanwaltschaft in Kairo am hatte am Sonntagabend entschieden, Mursi und 14 anderen führenden Funktionären der Muslimbruderschaft solle der Prozess gemacht werden. Sie seien an der Gewalt gegen Demonstranten bei Protesten vor dem Präsidentenpalast im Dezember beteiligt gewesen.