bedeckt München
vgwortpixel

Ägypten:Anschlag auf Karnak-Tempel in Luxor

Der Tempel von Karnak gehört zu Ägyptens bekanntesten Touristenattraktionen.

(Foto: AP)

Bei einem Anschlag im ägyptischen Luxor werden mehrere Menschen verletzt, als sich ein Terrorist vor dem Tempel von Karnak in die Luft sprengt. Medienberichten zufolge töten Sicherheitskräfte mindestens einen weiteren Angreifer.

Arabischen Medienberichten zufolge haben Sicherheitskräfte bei einem Anschlag auf den Tempel von Karnak im ägyptischen Luxor möglicherweise Schlimmeres vereitelt. Wie die Nachrichtenseite al-Arabiya berichtet, hatten drei Angreifer versucht, mit einem Auto auf das Gelände der weitläufigen Tempelanlage zu gelangen. Der ägyptischen Tageszeitung Al-Masry-al-Youm zufolge attackierten die Angreifer einen Touristenbus.

Sicherheitskräfte konnten sie demnach stoppen. Bei einem Feuergefecht wurde mindestens ein Angreifer getötet, ein weiterer wurde verletzt. Ein Dritter soll sich in die Luft gesprengt haben. Bei der Explosion wurden laut Medienberichten vier Menschen verletzt. Ausländische Touristen sollen nicht zu Schaden gekommen sein. Die Besucher des Tempels wurden nach Angaben eines Mitarbeiters zu ihrem Schutz in der weitläufigen Tempelanlage zurückgehalten.

Die größte ägyptische Tempelanlage im oberägyptischen Karnak nördlich von Luxor ist ein Touristenmagnet. Im Jahr 1997 war Luxor Schauplatz eines schweren Anschlags, als militante Islamisten vor dem Totentempel der Pharaonin Hatschepsut in Deir el-Bahari Dutzende Touristen erschossen.

  • Themen in diesem Artikel: