bedeckt München

Abgeordnetenhaus - Berlin:Berliner Abgeordnetenhaus debattiert über Rassismus

Abgeordnetenhaus
Regine Günther spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Das Berliner Abgeordnetenhaus will auf seiner Plenarsitzung heute (10.00 Uhr) über Rassismus debattieren. Anlass ist der erste Jahrestag des rassistisch motivierten Anschlags im hessischen Hanau. Der 43-jährige Deutsche Tobias R. hatte am Abend des 19. Februar 2020 neun Menschen mit ausländischen Wurzeln an mehreren Orten in der Stadt im Rhein-Main-Gebiet erschossen, bevor er mutmaßlich seine Mutter und anschließend sich selbst tötete. Zuvor hatte er Pamphlete und Videos mit Verschwörungstheorien und rassistischen Ansichten im Internet veröffentlicht.

Außerdem beschäftigt sich das Abgeordnetenhaus unter anderem mit den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) zum Ausbau der U-Bahn-Linie 7 und mit der Frage, ob Reste der Berliner Mauer unter Denkmalschutz gestellt werden sollten.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-577682/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema