bedeckt München 26°

Abdullah Gül:"Eine Schande für die Menschheit"

Abdullah Gul

Einst war Abdullah Gül ein vertrauter Erdoğans.

(Foto: AP)

Der ehemalige türkische Präsident spricht im SZ-Interview über Flüchtlingsdramen und Europas Verantwortung.

SZ: Herr Gül, die Türkei hat lange mit viel Leidenschaft versucht, Mitglied der Europäischen Union zu werden. Inzwischen sendet Ankara eher die Botschaft: Wenn ihr uns nicht wollt, kommen wir auch alleine zurecht. Was ist passiert?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Klischees
Die Briten in unseren Köpfen
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Die Linke
Punkrock für Fortgeschrittene
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin