bedeckt München 25°

76. Jahrestag:Erinnerung an Kriegsende

Vor dem 76. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dazu aufgerufen, die Erinnerung an die NS-Verbrechen wach zu halten. "Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, die Erinnerung an Unrecht und Schuld, schwächt unsere Demokratie nicht. Im Gegenteil, sie stärkt ihre Widerstandskraft und Widerstandsfähigkeit", sagte Steinmeier am Freitag in Berlin. "Ganz gleich von welcher Seite und unter welchen Vorwänden daher heute nach einem Schlussstrich gerufen wird: Ein Zurück zum Verdrängen wäre ein fataler Irrweg!" Der Bundespräsident zeichnete sechs Menschen für ihre Beiträge zur Erinnerungskultur aus.

© SZ vom 08.05.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB