Verena Becker verurteiltWas aus den RAF-Terroristen geworden ist

Der wohl letzte große RAF-Prozess ist beendet, Verena Becker wurde verurteilt. Wer auf Siegfried Buback geschossen hat, konnte das Gericht allerdings nicht klären. Immer noch ist das Schicksal von mindestens sieben ehemaligen RAF-Leuten ungewiss, nach dreien wird immer noch gesucht.

Der wohl letzte große RAF-Prozess ist beendet, Verena Becker wurde verurteilt. Wer auf Siegfried Buback geschossen hat, konnte das Gericht allerdings nicht klären. Immer noch ist das Schicksal von mindestens sieben ehemaligen RAF-Leuten ungewiss, nach dreien wird immer noch gesucht.

35 Jahre ist der Mord an dem damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback her. Jetzt Wurde ist die frühere RAF-Terroristin Verena Becker wegen Beteiligung an dem Attentat verurteilt. Das Oberlandesgericht Stuttgart verhängte eine vierjährige Haftstrafe gegen die heute 59-Jährige.

90 Verhandlungstage, fast 160 Zeugenbefragungen und mehr als ein Dutzend Sachverständige hat es gebraucht. Trotzdem konnte der Prozess entscheidende Fragen nicht beantworten.

Bild: dapd 5. April 2009, 19:302009-04-05 19:30:00 © sueddeutsche.de/Barbara Vorsamer